richtig trockenstellen


Von einem Erfolg des Trockenstehermanagements kann bei einer Ausheilungsrate von mehr als 50 Prozent und einer Neuinfektionsrate von weniger als 15 Prozent gesprochen werden. Zwischen Ausheilungsrate und Neuinfektionsrate sollten zudem mindestens 35 Prozentpunkte liegen – und klinische Mastitiden sollten in den ersten 30 Tagen nach der Kalbung unter 8 Prozent liegen.

Wichtige Definitionen

Ausheilungsrate

Anteil der Kühe, die mit > 100.000 Zellen/ml trockengestellt wurden und nach der Kalbung < 100.000 Zellen/ml haben.

Kennzahl: >50 %

Neuinfektionsrate

Anteil der Kühe, die mit < 100.000 Zellen/ml trockengestellt wurden und nach der Kalbung > 100.000 Zellen/ml haben.

Kennzahl: <15 %

Klinische Mastitiden in der Frühlaktation

Anteil der klinischen Mastitiden in den ersten 30 Tagen nach der Kalbung

Kennzahl: <8 %


Trockenstellen ohne Antibiotika

Langfristiges Ziel ist es, auf antibiotische Trockensteller ganz verzichten zu können. Die Kriterien, bei deren Erreichen ein antibiotisches Trockenstellen hinterfragt werden kann, sind hier aufgeführt. Sie unterscheiden sich von den Erfolgsgrößen durch den niedrigen Gesamtzellgehalt.

Gesamtzellgehalt <100.000

Neuinfektionsrate <15%

Klinische Mastitiden in den ersten 30 Tagen nach der Kalbung <5%

Eutergesunde Tiere mit Zellzahlen <100 000/ml können in solchen Herden ohne Antibiotikum trockengestellt werden. Der Einsatz von Zitzenversieglern ist bei diesen Tieren angezeigt. Kühe über 100.000 Zellen/ml sollen auch hier weiterhin gezielt antibiotisch trocken gestellt werden.



So wird richtig trockengestellt!

Bild vergrößern

Der trivalente trockensteller

Der trivalente Trockensteller enthält eine Kombination von drei Wirkstoffen zur Behandlung der Trockensteher. Dieser Trockensteller bietet breiten Schutz gegen Staphylokokken, Streptokokken und E.Coli über die gesamte Trockenstehperiode.


Kennzahlen definieren - Vergleichbarkeit schaffen


Die Broschüren zum Thema Trockenstellen finden Sie hier..