Stallklima und belegdichte


Der optimale Temperaturbereich
2 - 7 °C

Kühe fühlen sich im Temperaturbereich von 2 bis 7 Grad Celsius am wohlsten. Dieses geht auch mit einer Leistungssteigerung der Milch einher. Hitze dagegen ist starker Stress für die Kühe und belastet auch deren Immunsystem. Zugleich begünstigen höhere Temperaturen die Vermehrung und Verbreitung der Erreger, da auch Fliegen als Überträger auftreten.

Belegdichte und liegezeiten

Die Belegdichte sollte zu jeder Zeit kleiner oder gleich 1 sein, das heißt jeder Kuh steht eine Box zur Verfügung. Kühe leben synchron, sie möchten alle zur gleichen Zeit das Gleiche tun. Eine Belegdichte größer 1 gilt als Überbelegung und damit ist die Steigerung der Zellzahlen vorprogrammiert!

Die Liegezeit der Kuh sollte 12 Stunden betragen, damit in dieser Zeit das Euter gut durchblutet werden kann und die Klauen abtrocknen können. Um einen sauberen, komfortablen Ruheplatz zu schaffen, sollten die Boxen regelmäßig gereinigt werden. Es lohnt sich, darauf zu achten, dass aus den Liegeplätzen keine „Infektionsboxen“ werden.


Das Thema in einer Broschüre finden Sie hier..


Weitere Prophylaxemaßnahmen:


Liegeboxen - gemütlich und hygienisch


Zurück zum Thema Milchfieberprophylaxe

Zurück zum Thema Melkhygiene

Zurück zum Thema Melkroutine

Zurück zum Thema Grundfutteranalyse

Zurück zum Thema Haltungsbedingungen